About

Hoch innovative und riskante Unternehmensgründungen sind von essentieller Bedeutung für Wirtschaftswachstum, Beschäftigungswachstum und strukturellen Wandel. In den vergangenen Jahren hat sich in Österreich eine rege Startup-Community entwickelt. Es gibt mittlerweile international wahrnehmbare Erfolgsbeispiele und auch in der breiten Öffentlichkeit erfahren Startups einen Bedeutungsgewinn.

Auch die Politik hat in den vergangenen Jahren die Förderung von Startup-Unternehmen forciert und zahlreiche Initiativen und Maßnahmen gesetzt, um die Rahmenbedingungen für die Gründung von Startup-Unternehmen zu verbessern und finanziell zu unterstützen. Die Maßnahmen erstrecken sich von der Bereitstellung und Förderung von spezifischen Infrastrukturen in Form von Inkubatoren, der Förderung von Entrepreneurship-Ausbildung, dem Abbau von rechtlichen Barrieren bis hin zur direkten Frühphasenfinanzierung und der Ankurbelung des Venture Capital Marktes in Österreich.

Trotz der großen Bedeutung von Startup-Unternehmen und der breiten Diskussion in der Community, Presse und Öffentlichkeit gibt es bislang in Österreich keine gesicherte, systematische empirische Datenbasis über die Entstehung, Dynamik und Entwicklung von Startups. Existierende Initiativen wie Erhebungen der Statistik Austria oder anderer Erhebungen erfassen dabei nicht explizit Startup-Unternehmen, fokussieren sich nur auf einzelne Branchen oder analysieren die Einstellung der Bevölkerung zur Entrepreneurship.

Mit dem Austrian Startup Monitor wird diese Informationslücke geschlossen. Es werden österreichische Startup-Unternehmen kontinuierlich erfasst und ihre Entwicklung über die Jahre verfolgt.

Startup-Unternehmen werden dabei als diejenigen jungen Unternehmen betrachtet, die nicht nur eine innovative Geschäftsidee verwirklichen, sondern auch den Willen und das Potential haben, sich zu internationalisieren und stark zu wachsen. Startups weisen entsprechend ein besonders hohes Risiko auf, womit sich spezifische Notwendigkeit der Akquisition von Risikokapital ergibt.

Wir gehen davon aus, dass diese Gruppe von enger abgegrenzten Unternehmensgründungen überproportional wichtig für die wirtschaftliche Dynamik und das Wachstum ist und daher im besonderen Fokus der Gründungsforschung und Gründungspolitik stehen sollten.

Der Austrian Startup Monitor wird vom AIT Austrian Institute of Technology unter der Projektleitung von Univ.-Prof.Dr. Karl-Heinz Leitner durchgeführt.